PRESSE

WDL findet Jets für Flottenerneuerung

Erschienen bei Airliners.de. (26.11.2018) Die Zeitfracht-Tochter WDL erneuert 2019 ihre Flotte. Die BAE146-Flugzeuge gehen raus, Embraer-Maschinen kommen rein. Nun sind die ersten vier zweimotorigen Jets gefunden. WDL hat Flugzeuge des Typs Embraer E190 für ihre Flottenerneuerung gefunden. Die gebrauchten Maschinen kommen nach Angaben der WDL-Mutter Zeitfracht aus den USA. Eingeflottet werden sollen sie im kommenden

WDL-Aviation erwirbt vier Embraer E190-Jets

Erschienen in der Pressebox.  (Köln, 26.11.18) Die WDL-Aviation erwirbt vier Embraer E190-Flugzeuge. Die Jets werden ab Februar 2019 die aktuelle Flotte der WDL-Aviation, bestehend aus BAE146-Jets, ersetzen. Die Embraer-Flotte zeichnet sich durch ein modernes Design aus. Die zweimotorigen Jets bieten etwa 100 Passagieren Platz. Die Flugzeuge ermöglichen ein verbessertes Kundenerlebnis. Gleichzeitig können die Betriebskosten im

„Wir brauchen Verlässlichkeit“

Ein Artikel von Lutz Feierabend und Corinna Schulz. Veröffentlicht im Kölner Stadt-Anzeiger. Herr Simon-Schröter, Ihr Unternehmen, der Logistik-Dienstleister Zeitfracht, hat vor gut einem Jahr den Kölner Charterfluganbieter WDL übernommen. Warum machte der Kauf Sinn und wohin wollen Sie das Unternehmen entwickeln? Unsere Gründer und die Gründer von WDL haben bereits früher zusammengearbeitet. Und wir haben

WDL terminiert Fracht-Rückkehr

Ein Artikel von airliners.de Der Wet-Lease-Spezialist WDL will zurück ins Frachtgeschäft, die Maschinen für die Rückkehr sind schon da. Nun legt die Zeitfracht-Airline auch einen Termin für den Neustart fest. WDL will noch in diesem Jahr Frachtflüge aufnehmen. Geschäftsführer Rainer Heumann sagte zu „ch-Aviation“, dass der deutsche ACMI-Spezialist im November den Cargo-Betrieb starten werde. Ursprünglich sollten
Erschienen in: 02/2017 aerokurier Business Aviation ist ein schwieriges Geschäft. Das gilt erst recht im Bereich Wet-Lease. Die Firma WDL-Aviation bewegt sich seit einem Vierteljahrhundert erfolgreich in diesem Segment. Teil ihres Erfolgsrezepts ist die BAe 146, genannt „Jumbolino“. Die Verniedlichung rührt von dem damaligen Maßstab für alle vierstrahligen Verkehrsflugzeuge her, dem „Jumbo-Jet“ Boeing 747. Denn

WDL erweitert seine Flotte bis 2019

Flottenerweiterung durch Embraer. Köln, Juli 2018 „Der deutsche ACMI-Spezialist WDL hat die Embraer 190 als Ersatz für seine Flotte von BAE146-Flugzeugen ausgewählt und bittet um Angebote für gebrauchte Flugzeuge, die Anfang 2019 ausgeliefert werden sollen. Der CEO der Muttergesellschaft Zeitfracht, Wolfram Simon, betonte jedoch, dass die Preise bezahlbar sein müssen. „Bis jetzt sehen wir, dass
International Air Transport Association (IATA) sichert wichtiges Branchenwissen | Dachverband der Fluggesellschaften setzt weltweit gültige Standards   Ein Artikel von Thomas Schulz. (PresseBox) (Köln , 16.04.2018) Die WDL-Aviation mit Sitz am Flughafen Köln/Bonn, seit Herbst 2017 ein Unternehmen der ZEITFRACHT Gruppe, ist offizielles Mitglied der IATA (International Air Transport Association), dem weltweiten Dachverband der Fluggesellschaften. „Wir
Weiteres Passagierflugzeug soll alsbald für Kunden zur Verfügung stehen | WDL-Flotte schrittweise weiter ergänzen und ausbauen | „Jedem Kunden das passende Flugzeug anbieten können“   Ein Artikel von Thomas Schulz. (PresseBox) (Köln , 05.04.2018) Die am Flughafen Köln/Bonn ansässige WDL-Aviation, seit Herbst 2017 ein Unternehmen der ZEITFRACHT Gruppe, verstärkt seine Flotte um eine zusätzliche British Aerospace
OBEN